Was ist Qtum?

Was ist die Kryptowährung Qtum

Die Geschichte von QTUM

QTUM wurde 2016 von Patrick Dai, einem Informatiker, Jordan Earls, einem erfahrenen Programmierer, und Neil Mahi, einem Blockchain-Architekten, gegründet. Vor der Markteinführung von Qtum hatte sich dieses dreiköpfige Team mehrere bestehende Projekte angesehen, um das Beste aus mehreren Konzepten miteinander zu verbinden und eine eigene Version einer Smart Contract Plattform zu erstellen.

Kapitalbeschaffung

Wie viele andere Kryptowährungen verließ sich Qtum in der Anfangsphase auf Crowdfunding. Die Entwickler veranstalteten im März 2017 ein I.C.O. (Initial Coin Offering, eine Art Fundraising für Krypto-Währungen), um Kapital zu beschaffen. Die Crowdfunding-Veranstaltung war ein großer Erfolg, da sie innerhalb von fünf Tagen rund 15,6 Millionen US-Dollar einbrachte.

Die Qtum-Foundation

Die gesammelten Mittel wurden von einer Stiftung namens „Qtum Foundation“ verwaltet. Das Qtum-Team hat diese Institution eingerichtet, um die Entwicklung des Projekts zu überwachen und die Sicherheit und Harmonie des Open-Source Ökosystems zu fördern. Wie jede andere Kryptowährung benötigte auch Qtum ein autoritäres Organ, das sie durch die Entwicklungsphase führte.

Qtum fing nicht bei Null an

Durch die Integration von Open Source-Code von Bitcoin, Ethereum und Blackcoin vermieden es die Qtum-Entwickler, von Grund auf neu anfangen zu müssen. Das QTUM-Team konnte ein auf Ethereum basierendes Smart Contract System entwickeln, das auf einer Blockchain läuft, die der Bitcoin-Blockchain ähnelt. Als Mittel zur Konsensfindung nutzt QTUM eine modifizierte Version des Proof of Stake-Algorithmus, der ursprünglich für Blackcoin entwickelt wurde.

Technische Spezifikationen von Qtum

Ticker Symbol QTUM
Founder(s) Jordan Earls & Patrick Dai
Date of Release Medio 2016
Consensus mechanism Proof of Stake
Hashing Algorithm Scalable Consensus Algorithm
Maximum supply 107822406
Average Block Time 2 minutes
Mining / Staking reward 9.8% yearly
Average blocksize 2 mb
Next Block Halving n/a
Smart Contracts Yes

Preise von Qtum

powered by Coinlib

Einzigartige Eigenschaften von QTUM

Wir erwähnten bereits, dass die Entwickler von QTUM nicht bei Null angefangen haben, weil sie Teile von Bitcoin und Ethereum verwendeten, um ein solides Fundament zu schaffen. Die Entwicklung eines solchen Hybridsystems erforderte jedoch viel Know-how und Innovation. Um dies zu ermöglichen, verwendeten die Entwickler die Account Abstraction Layer oder kurz AAL. Dieser Code wurde zwischen der Ethereum Virtual Machine und dem Code von Bitcoin eingebracht, um eine Kommunikation zwischen den beiden zu ermöglichen. Ohne AAL wäre die Kommunikation zwischen EVM und Bitcoin unmöglich, was auch das gesamte Konzept von QTUM unmöglich gemacht hätte. Das AAL ist also das Element, welches dieses Gesamtsystem hybrid macht, da es als Brücke zwischen den beiden Krypto-Währungen dient.

Ein modifizierter Algorithmus

Einer der einzigartigsten Eigenschaften von Qtum ist der modifizierte PoS-Algorithmus. Kryptowährungen, die auf Basis eines Proof-of-Work-Algorithmus arbeiten, wie z.B. Bitcoin, verwenden Mining, um die Kette wachsen zu lassen. Unter Mining versteht man das Lösen einer Vielzahl von Rätseln, um Transaktionen zu validieren und zusätzliche Blöcke in der Chain zu erstellen. Qtum arbeitet jedoch völlig anders, da sein Proof of Stake-Algorithmus den „Stake“ (d.h. Coinbesitz und Alter) der Benutzer berücksichtigt, um den Ersteller des nächsten Blocks nach dem Zufallsprinzip auszuwählen.

Die einzigartige Vision

Die Schöpfer von QTUM haben eine Vision einer Zukunft, in der eine Blockchain ihre eigene Selbstwahrnehmung hat, und zwar in dem Sinne, dass sie in der Lage sein wird, festzustellen, welche Probleme gelöst werden müssen. Sie glauben, dass Blockchain-Systeme so weit entwickelt werden können, dass sie mögliche Lösungen selbst vorschlagen können.

Wie aus der Vision Wirklichkeit wird

Die Entwickler von QTUM glauben, dass dies durch den Einsatz von Smart Contracts erreicht werden kann, die speziell auf die Überwachung des Netzwerks und die Erkennung technischer Fehlerquellen ausgerichtet sind. Aus diesen Verträgen könnten dann Lösungsvorschläge auf Basis der ständig gesammelten Informationen über die „Gesundheit“ des Netzes generiert werden. Dies könnte zu einem Netzwerk führen, das sich durch Selbstmodifikation ständig selbst verbessert, ohne dass Entwickler Probleme identifizieren und lokalisieren oder mögliche Lösungen finden müssen.

Warum QTUM verwenden?

Die QTUM-Plattform ist insofern sehr einzigartig in dem Sinne, dass sie es den Nutzern ermöglicht, mit bestehenden Ethereum-Verträgen sowie allen bestehenden Bitcoin-Diensten und -Gateways zu interagieren und gleichzeitig die Abwärtskompatibilität aufrechtzuerhalten. Mit anderen Worten, das Netzwerk ermöglicht es den Benutzern, Smart Contracts aus Lite Wallets auszuführen, die auf mobilen Geräten laufen.

Besseres Benutzererlebnis

Diese Art von Flexibilität ist zwar enorm wichtig für das gesamte Benutzererlebnis, kann aber auch die Nutzung von Smart Contracts im Allgemeinen effektiv erhöhen. Eines der Hauptziele von QTUM ist zurzeit, dieses Flexibilitäts-Konzept mehr Anwendern vorzustellen, die damit noch nicht vertraut sind.

Der Proof of Stake Algorithmus

Darüber hinaus verwendet diese Kryptowährung einen Proof of Stake-Algorithmus, um Transaktionen im Qtum-Netzwerk zu überprüfen. Proof of Stake, kurz PoS, ist eine Art Konsens-Algorithmus, der verwendet wird, um eine Einigung zwischen den Nutzern innerhalb eines Netzwerks zu erzielen. Der PoS-Algorithmus wählt den Ersteller des nächsten Blocks nach dem Zufallsprinzip aus, basierend auf seinem Vermögen oder seinem Alter, die als „Stake“ bezeichnet werden.

Eine Mischung aus Bitcoin und Ethereum

Durch die Kombination von Vermögenswerten aus Bitcoin und Ethereum haben die Entwickler eine Plattform geschaffen, die die Zuverlässigkeit von Bitcoin gewährleisten und gleichzeitig die Kapazität der Ethereum-Blockchain bieten kann. Auf diese Weise können Benutzer jede dezentrale Anwendung oder jedes Stück Code auf der Blockchain von QTUM ohne Fehlerquellen ausführen.