Was ist Verge?

Was ist die Kryptowährung Verge XVG

Die Geschichte von Verge

Als die Gründer von Verge ihre erste Kryptowährung entwickelten, hieß sie zunächst DogeCoinDark.Sie war von einem Geheimnis umhüllt und galt als Datenschutz-Coin. Bei der Markteinführung des Produkts basierte ihr Code auf Bitcoin, PPcoin und Novacoin. Nach einiger Zeit hatte das Team den Code mit dem Code von Shibecoin verbessert, was zu einer effektiven Kombination von Bitcoin und Dogecoin führte. Durch die Kombination beider Codes entstand eine Proof of Work / Proof of Stake basierte Währung. DogeCoinDark wurde dann von einem seinerzeit beliebten Dienst namens Proof of Developer verifiziert.

Der Gründer von Verge arbeitete allein

Der Gründer von Verge arbeitete tatsächlich allein. Aufgrund der Tatsache, dass die Währung ein Ein-Mann-Betrieb war, gab es praktisch keine Finanzierung von Verge, sodass Verge von der Community finanziert werden musste. Dann, im Jahr 2016, wurde das Projekt in Verge neu gebrandet. Als Verge aus seinem geheimnisvollen Schleier ins Rampenlicht trat, entwickelte es sich schnell zu einer etablierten Währung, die zu den Top 100 Währungen bei CoinmarketCap zählte. In relativ kurzer Zeit hatte Verge es zu einer Marktkapitalisierung von 1,5 Milliarden Dollar gebracht, da viele Menschen an dieser „neuen“ Münze Interesse bekundeten. Das DogeCoinDark-Projekt trat langsam in den Hintergrund.

The Verge Team

Jetzt, da Verge zu einer so großartigen Operation herangewachsen war, wurde ein starkes Team gebraucht, damit Verge seine Spitzenposition wahren konnte. Jedoch war Verge – und ist es nach wie vor – eine von der Community unterstützte Münze. Das bedeutet, dass es kein festes, hauptamtliches Team gibt, sondern eher eine Mischung aus projektbasierten Mitarbeitern und „zufälligen“ Nutzern aus der starken Verge- Community.

Verge als Open Source-Projekt und das Wraith-Protokoll

Da es sich jedoch um ein Open Source-Projekt handelt, kann jeder den vorhandenen Code verbessern. Im dritten Quartal 2017 wurde das Wraith-Protokoll angekündigt und tatsächlich auch innerhalb eines Monats veröffentlicht. Verge war immer als Datenschutz-Coin gedacht, und das Wraith-Protokoll würde zu einer garantierten Datenschutzstufe weitere Datenschutz-Funktionen hinzufügen, die von den Benutzern ein- und ausgeschaltet werden können. Wenn eine Transaktion durchgeführt wird, stellt das Wraith-Protokoll sicher, dass der gesendete Betrag verborgen wird. Darüber hinaus werden sowohl der Absender als auch der Empfänger ausgeblendet. In Kombination mit dem TOR-Browser, einem hochgradig anonymen Internetbrowser, wäre es sehr schwierig, Details zu einer Transaktion zu ermitteln.

Partnerschaft mit RSKsmart

Verge geht derzeit eine Partnerschaft mit RSKsmart ein, einer Smart Contract Plattform, die Verge zur ersten echten Datenschutz-Coin mit der Nutzbarkeit von Smart Contracts und anderen dezentralen Anwendungen machen würde. Unter anderem ist geplant, anonyme mobile Transaktionen durch das I2P-System über das XVG Android Wallet zu nutzen.

Technische Spezifikationen von Verge

Ticker Symbol XVG
Founder(s) Justin Sunerock
Date of Release 9 October 2014
Consensus mechanism Proof of Work
Hashing Algorithm Scrypt
Maximum supply 1660000000
Average Block Time 2.5 minutes
Mining / Staking reward 730 XVG
Average blocksize 378 bytes
Next Block Halving n/a
Smart Contracts No

Preise von Verge

powered by Coinlib

Einzigartige Eigenschaften von Verge

Der Gründer (und leitende Entwickler) von Verge war schon immer ein Verfechter von Privatsphäre und Datenschutz. Daher konzentriert sich das Team hinter Verge vor allem auf den Datenschutz. Verge zielt darauf ab, eine Kryptowährung zu werden, die für den täglichen Gebrauch konzipiert ist, ohne dabei Kompromisse hinsichtlich des Online-Datenschutzes in Kauf zu nehmen.

Eine benutzergesteuerte Plattform

Verge ist vollständig benutzergesteuert und dezentralisiert, was sicherstellt, dass Ihre Transaktionsdaten zu keinem Zeitpunkt weitergegeben oder verkauft werden. Mit dem Ziel, eine Massenakzeptanz zu erreichen, hofft das Team, sich einen Platz auf dem Markt für Kryptowährungen zu sichern und ein Zahlungssystem anzubieten, das einfach zu bedienen ist, aber seinen Schwerpunkt auf den Schutz der Identität beider Teilnehmer an einer Transaktion setzt.

Warum Verge verwenden?

Verge wurde entwickelt, um spezialisierte Transaktionsanwendungen und inhärente Datenschutzimplementierungen zur Stärkung der Privatsphäre der Benutzer bereitzustellen. Eines der Hauptziele ist es, die Vision eines dezentralen elektronischen Zahlungssystems auf Grundlage eines kryptographischen Nachweises anstelle von Vertrauen in Dritte aufrechtzuerhalten.

Der Vorteil der Anonymität

Der offensichtlichsten Vorteile von Verge sind die gebotene Anonymität und eine starke Community. Verge verwendet einen Proof of Work Multi-Algorithmus. Daher ermöglicht die Währung es Menschen mit verschiedenen Arten von Mining-Geräten, die gleiche Funktionalität zu haben und Münzen zu verdienen.

Niedrige Transaktionskosten

Ein weiterer Vorteil ist die Transaktionsgeschwindigkeit des Netzwerks und die insgesamt niedrigen Transaktionskosten. Wenn Sie eine Transaktion im Verge-Netzwerk durchführen, beträgt die Transaktionsgebühr nur 0,1 XVG. Dies ist besonders hilfreich für Händler mit hohem Einkaufsvolumen, da es die Gesamtkosten der anfallenden Transaktionsgebühren deutlich niedriger hält als bei traditionellen Zahlungssystemen.