Gent wird die erste Bitcoin Stadt in Belgien

Eine steigende Anzahl an Geschäften in Gent beginnt, Bitcoin für digitale Zahlungen zu akzeptieren.

Zu Beginn des Jahres waren es nur gerade drei Unternehmen, welche in der Hauptstadt von Ostflandern die digitale Währung akzeptiert haben.

 Diese Anzahl ist inzwischen auf zwanzig Firmen angewachsen. Dieser Anstieg ist auf die Bemühungen von Gent Bitcoin Stadt, einer Organisation aus Freiwilligen, zurück zu führen, welche sich zum Ziel gesetzt hat, die Annahme und Akzeptanz von Bitcoin in der Stadt zu erhöhen und hierfür auch Informationen für Bewohner, Studenten und Geschäftsleute bereit stellt.

 

Gent folgt dabei den Spuren von früheren Bitcoin Städten wie Arnheim, Amsterdam und Madrid und führte im letzten November, als erste belgische Stadt einen Bicoin Bancomaten ein.

 

Am Samstag den 18. April um 10:30 Uhr fand die Eröffnungsfeier der Gent Bitcoin Stadt, beim Spielzentrum Outpost an dem Ottergemsesteenweg 13, statt. Den Besuchern wurde die Funktionsweise von Bitcoin erläutert und wo sie diese Währung in Gent verwenden können. Hierfür wurde eine Karte verteilt, mit welcher Interessierte die Stadt erkunden konnten. Die ersten einhundert Teilnehmer wurden zudem mit einem Starter-Set von Anycoindirect.EU belohnt, mit welchem ein kostenfreies Pint (Getränk 0,5 lt) genossen werden konnte, ein Bitcoin-Leitfaden mit exklusiven Rabatten, pädagogische Unterlagen und weitere Gadgets (kleine Überraschungen) waren mit dabei.

 

Die Besucher konnten auch gleich weitere Bitcoins über den neu von Orillia installierten Bicoin Bancomaten kaufen.

 

Anycoin Direct war bei dieser Präsentation mit anwesend.



Zurück