Welchen Preis hat der Dogecoin?

Das Jahr 2021 begann für den Dogecoin ziemlich turbulent. Als weltweit größter digitaler Meme-Coin (dessen Chairman sinnbildlich Elon Musk ist) löste er jede Menge Euphorie und mediale Aufmerksamkeit aus. Das Ergebnis? Extrem volatile Preise im Jahr 2021. Im Grunde startete der Dogecoin als ein Meme. Er war als witzige Alternative zum Bitcoin konzipiert worden. Heute gehört der Dogecoin allerdings zu den Top-10-Coins in Bezug auf die Marktkapitalisierung und darf deshalb nicht unterschätzt werden. In diesem Leitfaden erfahren Sie, was den Preis des Dogecoin treibt.

Die Preishistorie des Dogecoin

Seit der Einführung des Dogecoin Ende Dezember 2013 hat die digitale Währung schon einige wilde Zeiten durchgemacht. Die Schöpfer des Dogecoin stellten sich ihren Coin als lustige und unbeschwerte Kryptowährung vor. Ein Coin, der viel anziehender für ein spezielles Publikum sein würde, bei dem es sich nicht um das ernsthafte Bitcoin-Publikum handelt, weil er auf einem populären Hunde-Meme basiert. Die Gründer hätten sich niemals vorstellen können, dass der Coin irgendwann einmal eine Gesamt-Marktkapitalisierung von mehr als 78 Milliarden Dollar erreichen würde. Aber genau so kam es. Weiter unten in diesem Leitfaden erfahren Sie, wie es möglich war, dass der Dogecoin derartige Höhen erreichte.

1: Langsamer Start vor dem Abheben

Die ersten paar Jahre begannen ruhig für den Dogecoin. Nachdem die Währung herausgegeben wurde, erlebte der Dogecoin eine kurze Rallye auf 0,0016 USD pro Coin. Bald darauf brach der Preis um 99 % ein, wonach in den darauffolgenden Jahren wenig bis überhaupt keine Fluktuation auftrat.

Wie Sie wahrscheinlich wissen, nahm das öffentliche Interesse für den Bitcoin und andere Kryptowährungen (Altcoins) im Jahr 2017 enorm zu. Während dieses sogenannten Hausse-Zyklus war der Dogecoin einer der populärsten Coins, was teilweise auf die dazugehörigen Memes zurückzuführen war. Viele Memes wurden auf Reddit und 9GAG gepostet, wodurch der Dogecoin den Titel Memecoin erhielt.

Dieser Memecoin-Status hatte einen positiven Einfluss auf den Preis des Dogecoin pro Coin. Der Kurs stieg während des Jahres 2017 weiter an. Der Höchststand des Dogecoin wurde am 7. Januar 2018 erreicht, als der Preis eines Dogecoin bei 0,017 USD lag. Das ist zehnmal mehr als der Spitzenwert aus dem Jahr 2014.

Description

2: Nach dem Hausse-Zyklus

Leider war der Dogecoin nicht stark genug, um den Crash zu Beginn des Jahres 2018 zu überleben. Der berühmte Memecoin geriet wie die meisten anderen Kryptowährungen ebenfalls in eine langanhaltende Baisse-Marktsituation. Der absolute Tiefpunkt war erreicht, als der Preis pro Coin im März 2020 auf 0,0016 USD gefallen war. Dies entspricht einem Wertrückgang von mehr als 90 % im Vergleich zum Allzeithoch des Dogecoin.

Langsam, aber beständig begann sich der Dogecoin zu erholen. Mit einer größeren Community als im Jahr 2017 schafften es die Memes und die Influencer, den Wert seit dem Allzeithoch erneut in die Höhe zu treiben. Als Elon Musk, der Gründer von Tesla und Space X, begann, häufig über den Dogecoin zu twittern, wurde es richtig verrückt. Zu Beginn des Jahres 2021 schoss der Wert raketenartig in die Höhe, wodurch er erneut ein Allzeithoch erreichte. Ein Preis von 0,08 USD pro Coin wurde veranschlagt, was mehr als einer Vervierfachung des Allzeithochs aus dem Jahr 2018 entspricht.

Description

Wodurch wird der Preis des Dogecoin beeinflusst?

Wie jede andere Kryptowährung auch reagiert der Dogecoin empfindlich auf verschiedene Einflüsse, die Kursanstiege und -rückgänge auslösen können. Da es sich um einen Memecoin handelt, ist die Marke wichtiger für den Wert der Kryptowährung als die Technologie, die dahintersteckt. Aus diesem Grund ist der Dogecoin stärker davon abhängig, was die Leute über den Coin denken, als von einem Technologiefahrplan. Der Dogecoin reagiert sensibler auf einige Einflüsse als andere Kryptowährungen. Im Folgenden finden Sie die wichtigsten Einflussfaktoren auf den Preis des Dogecoin.

Aufmerksamkeit in den Medien

Die mediale Aufmerksamkeit an sich wirkt sich grundsätzlich auf die meisten Kryptowährungen aus, aber beim Dogecoin liegt der Fall doch noch ein bisschen anders. Aufgrund ihrer Charakteristika erhält diese Kryptowährung häufiger mediale Aufmerksamkeit, und es handelt sich um eine andere Art von Aufmerksamkeit, als es bei den anderen Coins der Fall ist. Wichtige Influencer wie der KISS-Frontmann Gene Simmons und die bekannte Schauspielerin und Influencerin Mia Khalifa haben in den Social Media über den Dogecoin gesprochen und Investitionen in diese Kryptowährung getätigt. Und dann ist da natürlich auch Elon Musk, einer der reichsten Männer der Welt. Ein Tweet von ihm über den Dogecoin hatte in der Vergangenheit mehr als nur einmal einen starken Einfluss auf den Preis des Dogecoin. Ein Beispiel dafür haben wir im Juli 2020 erlebt, als er ganz offen eine Empfehlung für den Dogecoin aussprach. Im Ergebnis dessen stieg der Preis um 14 %. Die enorme Hausse seit Januar ist ebenfalls auf Elon Musk zurückzuführen, in der der Preis des Dogecoin ein Allzeithoch erreichte.

2021 Baisse und Hausse

Nach dem Erreichen eines neuen Allzeithochs von 0,08 USD im Januar 2021 begann eine Konsolidierungsphase in Bezug auf den Preis des Dogecoin. Wie aber bereits erläutert wurde, lässt sich der Preis des Dogecoin auf einfache Weise beeinflussen. Eine echte Dogecoin-Mania begann im April, als sich Elon Musk auf Twitter öffentlich die Frage stellte, ob der Dogecoin einen Wert von einem Dollar erreichen könnte. Der Preis des Dogecoin schoss in die Höhe. Am 8. Mai erreichte der Dogecoin sein jüngstes Allzeithoch von 0,74 USD, was einem Preisanstieg von mehr als 1000 % im Vergleich zum Vormonat entspricht. Auch für den Kryptostandard handelt es sich dabei um einen unglaublich hohen Preiszuwachs. Kurz nach dem Erreichen eines neuen Allzeithochs war der Kryptomarkt von einer starken Korrektur betroffen. Auch der Dogecoin wurde durch diese Korrektur beeinträchtigt, was dazu führte, dass der Wert des Dogecoin im Zeitraum zwischen dem 08. und 19. Mai um mehr als 70 % sank. Nach einer kurzen Konsolidierungsphase war das Ende des Monats Juni extrem hart für DOGE-Besitzer.

Die Preise fielen in nur 30 Tagen um mehr als 40 %. Sicherlich ist damit die Geschichte des Dogecoin aber noch längst nicht auserzählt.

Description

Die Zukunft des Preises des Dogecoin

Der Preis des Dogecoin reagiert sehr empfindlich auf Preisschwankungen. Obwohl der langfristige Trend des Dogecoin nach oben gerichtet ist, lässt sich schwer sagen, was mit dem Coin in Zukunft passieren wird. Die zugrundeliegenden Technologien weisen Mängel auf, und der Coin ist stärker von den Medien und den Communities abhängig. Falls die Medien und die Communities das Interesse am Dogecoin verlieren sollten, könnte dies einen negativen Einfluss auf die Währung haben. Im gegenteiligen Fall, d.h. wenn Elon Musk oder eine andere berühmte Person künftig über den Dogecoin twittert, könnte dies einen positiven Effekt auf den Preis haben. In der Kryptowelt weiß man nie, in welche Richtung sich der jeweilige Coin bewegt, und dies trifft mit Sicherheit auch auf den Dogecoin zu. Eine tatsächlich risikoreiche, aber auch aussichtsreiche Währung.

Description