Wie hoch ist der Ethereum-Kurs?


Seit der Einführung von Ethereum im Jahr 2015 hat der Preis eine Achterbahnfahrt hinter sich, mit einem Höhepunkt im Jahr 2018. In diesem Jahr erreichte die zweitgrößte Kryptowährung mit 1365 USD ihren Höchstwert. Mit dem sich stetig vergrößernden Ethereum-Netzwerk und der Project Serenity am Horizont lässt sich Ethereum eine glänzende Zukunft vorhersagen, und das gilt natürlich auch für den Ethereum-Kurs!

Aber wie wird dieser Kurs festgelegt? Einfach gesagt, auf die gleiche Weise, wie alle Produktpreise bestimmt werden: durch Angebot und Nachfrage. Das heißt, wenn es mehr Käufer als Verkäufer gibt, steigt der Kurs. Das Gleiche gilt auch umgekehrt: Wenn es mehr Verkäufer als Käufer gibt, sinkt der Kurs.


the current price of ethereum

Sind Sie am Kauf oder Verkauf von Ethereum interessiert? Beginnen Sie hier

Geschichte des Ethereum-Kurses

Im Vergleich zu Bitcoin ist die Geschichte des Ethereum-Kurses natürlich ein wenig kürzer. In der Grafik oben können Sie die Preisentwicklung von Ethereum im Laufe der Jahre sehen. In den folgenden Abschnitten gehen wir näher auf die Preisentwicklung von Ethereum ein.

anycoin direct the price of bitcoin graph

1: Ethereum Whitepaper

Das Ethereum Whitepaper wurde 2013 von Vitalik Buterin geschrieben. Buterin war ein damals 26-jähriger Programmierer aus Russland, der seit 2011 in der Bitcoin-Community aktiv war. Er wollte eine neue Plattform mit weniger Mining-Ressourcen schaffen, auf der dezentralisierte Anwendungen erstellt werden konnten. Vitaliks Idee war der Beginn von Ethereum.

2: Ethereum Crowdfunding

Zur Einführung von Ethereum riefen die Gründer der Plattform am 22. Juli 2014 ein Crowdfunding ins Leben. In dieser Finanzierungsrunde wurde ein Ethereum für 31 Cent (USD) pro Stück angeboten. Die Finanzierungsaktion war ein großer Erfolg, denn die Organisation brachte genug zusammen, um die Plattform am 30. Juli 2015 einführen zu können.

3: Marktkapitalisierung von einer Milliarde Dollar

Zwei Jahre nach Einführung von Ethereum erreichte die Plattform eine Marktkapitalisierung von einer Milliarde Dollar! Zu dieser Zeit lag der Preis für ein Ethereum bei etwa 10 Dollar. In nur zwei Jahren hatte sich der Preis um 3200% erhöht! Das führte dazu, dass viele Leute an das Projekt zu glauben begannen.

Description

4: DAO hack

Leider passierte schon bald danach Folgendes: Einen Monat nach Erreichen einer Marktkapitalisierung von einer Million Dollar (18. Juni 2016) stahl die DAO (Decentralized Autonomous Organization) Ether im Wert von 55 Millionen Dollar. Dieser Hack gelang aufgrund einer Schwachstelle in einem der Smart Contracts. In einem Smart Contract werden die Regeln einer bestimmten Vereinbarung im Code festgelegt. Eine dieser Regeln wurde missbraucht. Wie Sie sich vorstellen können, fiel der Preis erheblich, da Ether im Wert von 55 Millionen Dollar einfach weggeschleust worden waren. Der DAO-Hack führte zu einem Zurücksetzten der Blockchain, bei dem der Vorfall rückgängig gemacht wurde, so dass der Smart Contract nicht mehr zum Einsatz kam. Daraufhin entstand ein Streit in der Community. Es sollten keine Änderungen an der Blockchain vorgenommen werden dürfen, unabhängig davon, ob ein Fehler vorliegt oder nicht. Dies führte zu einer Hard Fork, mit dem Ergebnis einer Teilung in Ethereum und Ethereum Classic.

Description

5: Allzeit-Höchstkurs

Nachdem sich die Kontroverse gelegt hatte, zog der Preis wieder an, als wäre nichts passiert. Zu Beginn des Jahres 2017 lag der Preis wieder bei zehn Dollar. Das Jahr 2017 sollte später als das Durchbruchsjahr für Kryptowährungen gelten. In diesem Jahr schoss der Preis in die Höhe und Krypto wurde Mainstream. Innerhalb von nur sechs Monaten stieg der Preis von 10 Dollar auf 1000 Dollar (nein, das ist kein Tippfehler). Und das war erst der Anfang, denn ein halbes Jahr später (Januar 2018) hatte der Preis mit 1400 Dollar, dem bisherigen Spitzenkurs von Ethereum, seinen Höhepunkt erreicht.

6: Nach dem Allzeithoch

Dieses Allzeithoch wurde durch die enorme Mainstream-Aufmerksamkeit erzielt, die Krypto bekam. Der Hype wurde, wie immer, dramatisch gedämpft, nachdem der Preis leicht fiel und Panik ausbrach. Ethereum wurde panisch verkauft und der Preis fiel auf 380 Dollar. Er stieg kurzfristig wieder im März, aber als der Hype schwand, sank auch der Preis erneut. Achtzehn Monate lang schwankte der Preis um 200 Dollar, bis zum März 2020. Im Jahr 2020 erlebten alle Kryptowährungen einen kleinen Aufschwung und Ethereum kletterte bis Ende November auf 550 Dollar. Im Dezember dann erlebte der gesamte Markt einen erneuten Aufschwung, wobei BTC sogar ein neues Allzeithoch erreichte. Der Effekt auf Ethereum? In nur zwei Monaten verdoppelte sich der Wert der Währung von 500 Dollar im Dezember auf 1200 Dollar im Januar. Wir sind sehr gespannt, was das Jahr 2021 bringen wird.

Was beeinflusst den Ethereum-Kurs?

Verschiedene Faktoren beeinflussen den Ethereum-Kurs. Wie bereits erwähnt, bilden Angebot und Nachfrage die Grundlage eines jeden Produktpreises. Steigt die Beliebtheit des Produkts, möchten mehr Menschen Ethereum kaufen und das führt zu einem Kursanstieg. Außer Angebot und Nachfrage kann auch das Produkt selbst die allgemeine Resonanz auf die Kryptowährung beeinflussen. DeFi und ERC-20 haben zwar keinen direkten Einfluss auf den Preis, aber die allgemeine Funktionalität spricht für Ethereum. Weitere mögliche Faktoren sind:

anycoin direct the price of ethereum graph

Konkurrenz

Der Kryptomarkt wächst ständig und daher gibt es immer mehr Mitbewerber, die entweder ein Produkt verbessern oder ein Stück vom Kuchen abhaben möchten. Daneben kann der Wert anderer Kryptowährungen sich auf den Preis von Ethereum auswirken. Das größte Beispiel ist natürlich Bitcoin. Die Geschichte zeigt uns, dass es bei steigendem Bitcoin-Kurs nicht lange dauert, bis auch der Ethereum-Kurs folgt. Diese 'Nachwelle' gilt für alle Coins, die sich hinter Bitcoin scharen. Als ewige Nummer zwei ist Ethereum eine der ersten, die nachfolgen.


Bitcoin

BTC

Ethereum

ETH

Ripple

XRP

Litecoin

LTC


Medien

Ein weiterer Faktor, der den Preis von Ethereum beeinflusst, sind die Medien. Wenn positive Nachrichten über Ethereum erscheinen, wirkt sich das positiv auf den Kurs aus. Eine positive Berichterstattung schafft Vertrauen bei den Menschen, was zu einer steigenden Nachfrage führt. Ein gutes Beispiel dafür war, als große Unternehmen wie Microsoft, ING und Shell ihr Vertrauen in Ethereum bekundeten. Die positive Beachtung in den Medien führte sofort zu einem positiven Effekt auf den Ethereum-Kurs.

Die Zukunft des Ethereum-Kurses

Wie bei jeder anderen Kryptowährung ist es schwierig vorherzusagen, wie hoch der Kurs von Ethereum an einem bestimmten Tag sein wird. Allerdings ist Ethereum auf der Bewertungsleiter nach oben geklettert und kann sich heute zu Recht als zweitbeliebteste Kryptowährung bezeichnen. Zudem haben die Entwicklungen rund um DeFi und NFT einen positiven Effekt auf ETH. Alles in allem hat Ethereum noch eine Menge Wachstumspotenzial.

Ethereum 2.0

Obwohl Ethereum in den letzten Jahren einen starken Eindruck hinterlassen hat, gab es auch Anlass zur Kritik. Das Ethereum-Netzwerk war total überfordert und es mussten mehrere Upgrades durchgeführt werden. Glücklicherweise erwies sich die Ethereum-Gruppe als innovationsfreudig und war bereit, eine neue Version herauszubringen. Diese neue Version heißt Ethereum 2.0 und erlaubt aufgrund der Erweiterung der Blockgröße mehr Transaktionen. Außerdem wurden mit der zweiten Version neue Funktionen wie Sharding und Proof of Stake (PoS) eingeführt. Diese neuen Funktionen bieten den Nutzern neue Möglichkeiten, die sich ebenfalls (positiv) auf den Preis von Ethereum auswirken dürften.