Was ist Ethereum?

Was ist die Kryptowährung Ethereum ETH

Die Geschichte von Ethereum

Die Idee von Ethereum wurde erstmals in einem Whitepaper eines Programmierers namens Vitalik Buterin im Jahr 2013 vorgestellt. Buterin äußerte sich skeptisch gegenüber den Einschränkungen von Bitcoin und beharrte darauf, dass eine neue Skriptsprache für die Anwendungsentwicklung erforderlich sei. Alles in allem war sein Ziel, eine dezentralisierte Anwendung zu entwickeln, die genau das bietet. Sein erster Vorschlag wurde jedoch abgelehnt, aber er machte einfach weiter und arbeitete einen neuen Vorschlag aus. Aufgrund dieses neuen Vorschlags wurde später Ethereum entwickelt.

Die erste öffentliche Ankündigung von Ethereum

So wurde Ethereum geboren und ein Jahr später wurde es auf der North American Bitcoin Conference in Miami (Januar 2014) öffentlich angekündigt. Zu den Gründern gehörten Gavin Wood, Charles Hoskinson und Anthony Di Iorio. Doch nur ein halbes Jahr später entschied sich Hoskinson, das Projekt zu verlassen, nachdem Buterin bekannt gab, dass Ethereum als gemeinnütziges Projekt arbeiten würde. Danach schlossen sich weitere Personen dem Gründerteam an, das Ethereum eine lange Liste von Leuten bescherte, die für seine Existenz verantwortlich waren. Auf dieser Liste stehen Namen wie Anthony Di Iorio, Vitalik Buterin, Mihai Alisie, Amir Chetrit, Joseph Lubin, Gavin Wood und Jeffrey Wilke.

Einleitung des Entwicklungsprozesses und Finanzierung

Der formale Entwicklungsprozess von Ethereum begann 2014 durch ein Unternehmen namens Ethereum Switzerland GmbH. Die schwierigste Arbeit lag in den Händen von Gavin Wood, dem damaligen Chief Technology Officer (CTO), der seine Idee, ausführbare Smart Contracts in seine Blockchain zu platzieren, präzisieren musste. Etwa zur gleichen Zeit begann man mit der Entwicklung und es wurde die Ethereum Foundation gegründet.

Interessanterweise wurde diese Stiftung nicht von Risikokapitalgebern finanziert, sondern durch einen öffentlichen Online-Verkauf, bei dem die Mitglieder der Kryptowährungs-Community mit Bitcoin Ether-Münzen kaufen konnten. Der öffentliche Crowd-Sale generierte rund 18,4 Millionen US-Dollar, da rund 11,9 Millionen Ethereum-Token verkauft wurden. Vor der öffentlichen Freigabe der Plattform startete das Team im Mai 2015 ein Testnetz namens Olympic, das dazu benutzt wurde, Funktionen und Probleme im Zusammenhang mit dem Ethereum-Protokoll im Detail auszuarbeiten.

Die Phasen der Entwicklung von Ethereum

Der Ethereum-Entwicklungsprozess erfolgte in vier Phasen, die wie folgt bezeichnet wurden: als Frontier, Homestead, Metropolis und Serenity Phase. Die Frontier Phase war die Anfangsphase der Entwicklung, in der Benutzer Ethereum kaufen und verkaufen und grundlegende Kryptowährungs-Funktionen ausführen konnten. Die Homestead-Phase war die zweite Stufe der Entwicklung und führte zum ersten stabilen Ethereum-Release, das am 14. März 2016 freigegeben wurde. Derzeit befinden wir uns in der dritten Entwicklungsphase, Metropolis, die darauf abzielt, zk-Snarks einzuführen und die Miner-Prämie zu senken. Die vierte und letzte Phase trägt den Titel Serenity und markiert den Übergang der Plattform von einem Proof of Work zu einem Proof of Stake-System. Wir sind gespannt, wohin die Entwickler die Plattform noch führen werden!

Ethereum Hard Fork

Im Juni 2016 wurde ein sehr beliebter Smart Contract auf Ethereum durch einen Hacker-Angriff zweckentfremdet, sodass über 50 Millionen Dollar in Ether gestohlen wurden. Dies führte zu einer Spaltung in der Community und schließlich zu einer Hard Fork der Blockchain und der Gründung von Ethereum Classic.

Ethereum ist eine Plattform, die zu dem Zweck entworfen wurde, die Entwicklung von Anwendungen und Systemen zu erleichtern. Im Mai 2016 gaben einige Mitglieder der Ethereum-Community die Gründung eines Smart Contracts namens DAO oder Decentralized Autonomous Organization bekannt. Der Zweck von DAO war es, als Risikokapitalfonds für den Kryptowährungs-Space ohne eine zentrale Instanz zu agieren. Ein innovatives und zukunftsweisendes Konzept, das während der Crowdfunding-Phase einen Rekordbetrag von 150 Millionen Dollar in Ether einbrachte.

Leider hatte der DAO Smart Contract einen massiven Sicherheitsfehler, der zum Missbrauch durch einen unbekannten Angreifer und zu einem Aderlass von 3,6 Millionen Ethern führte. Der Angriff war durch einen so genannten „rekursiven Call Exploit“ möglich. Es wurde von der Community und dem Ethereum-Team eine Lösung zur Rückgabe aller gestohlenen Ethers vorgeschlagen. Die Lösung bestand im Wesentlichen darin, dass die Blockchain eine Hard Fork bekommen würde und der DAO Smart Contract praktisch ungültig wäre, als hätte er nie existiert. Diese Vorgehensweise löste innerhalb der Ethereum Community große Kontroversen aus und führte schließlich zu einer Spaltung der Community. Die Gruppe der Hard Fork-Gegner unterstützte weiterhin die ungegabelte Chain, was zur Existenz der Ethereum Classic Blockchain führte.

Technische Spezifikationen von Ethereum

Ticker Symbol ETH
Founder(s) Vitalik Buterin, Gavin Wood & Joseph Lubin
Date of Release 30 July 2015
Consensus mechanism Proof of Work
Hashing Algorithm Ethash
Maximum supply n/a
Average Block Time 10 – 20 seconds
Mining reward 2 ETH
Average blocksize 20 kb
Next Block Halving n/a
Smart Contracts Yes, in Solidity

Preise von Ethereum

powered by Coinlib

Einzigartige Eigenschaften von Ethereum

Der Grund, warum Ethereum seit seiner ersten Freigabe so erfolgreich war, liegt darin, dass von Ethereum innovative Funktionen in das Spiel eingeführt wurden. Das einzigartige Merkmal von Ethereum besteht aus den Smart Contracts, auf die wir gleich noch zu sprechen kommen. Um zu verstehen, wie Ethereum funktioniert, müssen wir ganz von vorne beginnen, d.h. mit der Ethereum Virtual Machine, kurz EVM.

EVM ist ein Begriff, der sich auf den Teil des Ethereum-Netzwerks bezieht, der dezentrale Rechenleistung nutzt. Dieses Netzwerk lässt sich am einfachsten als ein riesiges Netz von Knoten oder Computern bezeichnen, die miteinander verbunden sind. Alles, was im Netzwerk passiert, muss durch Smart Contracts geschehen. Unabhängig davon, welche Art von Transaktion Sie in Ethereum starten möchten, wäre der erste Schritt immer die Einleitung eines Smart Contract.

Was sind die Smart Contracts von Ethereum?

Ein Smart Contract ist im Grunde genommen eine Reihe von Anweisungen, die in einer Programmiersprache namens Solidity geschrieben sind. Die Verträge sind hierarchisch gegliedert, d.h. jeder Satz von Anweisungen muss umgesetzt werden, bevor Sie zum nächsten Anweisungssatz übergehen und schließlich den Vertrag abschließen können. Jeder Schritt eines Smart Contract sowie jede Transaktion auf der Plattform wird im Ethereum-Ledger erfasst und aktualisiert.

Das bedeutet, dass jeder Teilnehmer des Vertrages für sein Handeln selbst verantwortlich ist. Dank dieser Funktion entfällt bei Ethereum die Möglichkeit von Geschäftsbetrug und bösen Absichten. Sie können einfach keinen Zug im Netzwerk machen, ohne dass Ihre ID damit verknüpft ist. Ein weiterer großer Vorteil von Ethereum ist, dass es Ihnen die Möglichkeit gibt, Transaktionen ohne Dritte und Zwischenhändler durchzuführen.

Das Gas Konzept

Ein weiterer Begriff, den Sie verstehen müssen, bevor Sie Ethereum verwenden, ist „Gas“. So wie bei einem Fahrzeug Gas gegeben werden muss, damit es sich bewegt oder beschleunigt, wurde bei Ethereum ein ähnliches Konzept implementiert, bei dem die Benutzer Gas benötigen, um eine Transaktion zu starten oder einen Schritt in einem Smart Contract abzuschließen. Mit anderen Worten, jede Aktion im Ethereum-Netzwerk verursacht Kosten aufgrund der erforderlichen Rechenleistung. Diese Kosten werden in Gas gemessen. Die Partei, die einen Smart Contract beantragt, muss Gas mit Ether, der nativen Währung von Ethereum, bezahlen.

Ethereum als offene Umgebung

Das Einzigartige an Ethereum ist die Tatsache, dass es nicht nur eine Kryptowährung ist, sondern auch eine offene interaktive Plattform, die es jedem ermöglicht, die Blockchain-Technologie zu nutzen. Innerhalb von Ethereum können Nutzer ihre eigenen Projekte oder dezentralen Anwendungen mit intelligenten Verträgen und Gas-Einheiten erstellen. Dezentrale Apps in Ethereum sind Eigentum von Personen, die die spezifischen Token derjenigen App kaufen, an der sie interessiert sind.

ICOs und Token an der Ethereum-Blockchain

Mit anderen Worten, die Teilnahme am Crowd-Sales ermöglicht es Ihnen, einen Anteil an der dezentralen App zu erhalten, indem Sie sie in Nutzungs- oder Arbeitstoken bezahlen. Diese Crowd-Sales und Fundraisings sind in der Welt der Kryptowährungen als sogenannte Initial Coin Offerings, kurz ICOs, bekannt. Bei den Crowd-Sales können Interessenten Token bestimmter dezentraler Apps kaufen.

Es könnte bei Ihnen Verwirrung stiften, warum Sie Ether aufwenden müssen, um Token zu kaufen, anstatt direkt Ether zum Kauf von Apps zu verwenden. Hier ist ein Beispiel aus dem wirklichen Leben, das die Dinge einfacher verständlich macht: Wenn Sie etwa in ein Arcade-Spielzentrum gehen, leisten Sie normalerweise am Eingang eine Zahlung für eine bestimmte Menge Spielmünzen. Dann benutzen Sie die Münzen, die Ihnen gegeben wurden, um die Arcade-Maschinen zu aktivieren. Sie benutzen nicht das ursprüngliche Geld, mit dem Sie bezahlt haben, sondern die Münzen, die Ihnen am Eingang gegeben wurden.

In dieser Analogie ist das Arcade-Spielzentrum die dezentrale Anwendung, die Münzen, die Ihnen gegeben wurden, sind Token, und das Geld, das Sie am Eingang benutzt haben, ist Ether. Dieser Prozess macht die Abläufe innerhalb des Ethereum-Netzwerks schneller und müheloser. Die meisten dezentralen App-Entwickler erhalten ihre Finanzierung über ICO-Crowd-Sales, bei denen Interessenten in Projekte investieren können, indem sie die Token bestimmter Apps kaufen.

Warum Ethereum verwenden?

Das attraktivste Merkmal der Ethereum-Plattform ist die Möglichkeit, Projekte zu gestalten, kombiniert mit der Implementierung und Benutzerfreundlichkeit von Token. Mit dem ERC-20 Token-Standard können Anwender Smart Contracts für die Tokenerstellung implementieren. Dieses revolutionäre technologische Merkmal macht das Ethereum-Netzwerk zu etwas ganz Besonderem im Feld.

Der ERC20 Token Standard von Ethereum

Die Token-Vorlage Ethereum ERC20 wurde zum technischen Standard im Ethereum-Netzwerk. Infolgedessen verwenden die meisten im Ethereum-Netzwerk freigegebenen Token diesen ERC20-Token-Standard. Einer der Gründe für die Beliebtheit des ERC20 ist die einfache Bereitstellung. Dieser Aspekt, zusammen mit der Interoperabilität, die mit anderen Ethereum-Token-Standards verwendet werden kann, macht ihn zum geläufigen und beliebtesten Standard für Unternehmen, die an einem ICO arbeiten. Ein ICO, kurz für Initial Coin Offering, ist vergleichbar mit der Crowdfunding-Phase eines Projekts.

Der Token-Standard verfügt zudem über bestimmte Grundfunktionalitäten. Zum Beispiel die Art und Weise, wie ERC20 den Zugriff auf spezifische Informationen und die Übertragung von Token handhabt. Mit diesen Funktionen können Entwickler Verträge zur Tokenerstellung ausrollen, ohne sie bei jeder Entwicklung eines neuen Tokens anpassen zu müssen. Seit August 2019 ist die Zahl der verschiedenen Arten von ERC-20-Token auf rund 200.000 gestiegen, und diese Zahl nimmt täglich zu.

ERC-721

Ein weiterer offener Token-Standard, der Möglichkeiten im Bereich der Tokenerstellung bietet, ist der ERC-721-Standard. Diese Norm ermöglicht es, einen Vertrag zu definieren, in dem nicht-fungible /eindeutige Token angelegt werden können. Ein Beispiel für die Implementierung ist ein digitales Spiel, bei dem ein virtuelles Element oder ein Objekt einen eindeutigen Token hat, der dem Element im Spiel entspricht. Zum Beispiel ist Cryptokitties ein Spiel, in dem es möglich ist, einzigartige Gegenstände zu sammeln, deren Einzelwert variabel ist. Damit entfällt zwar die bekannte Austauschbarkeit des ERC20, aber diese Konfiguration könnte dem freien Markt die Möglichkeit geben, den Preis für solche einzelnen In-Game-Objekte zu bestimmen.

Ethereum als World Computer

Ethereum wird auch als „World Computer“ bezeichnet, und das aus gutem Grund. Dieses komplexe Netzwerk basiert auf Tausenden von Knoten und ist rund um die Uhr im Einsatz, was es zu einer zuverlässigen Wahl macht. Neben dem Fehlen eines Vermittlers wird die Benutzerfreundlichkeit von Ethereum als großes Plus angesehen. Das Wichtigste ist, dass Ethereum ein offenes Netzwerk ist, das es jedem ermöglicht, sich an dezentralen Projekten zu beteiligen, wenn er nur genügend Ether hat, um für Gas zu bezahlen. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Ethereum viele zuverlässige Vorteile bietet. Zum Beispiel die Tatsache, dass Services ohne einen Zwischenschritt ausgeführt werden können, oder der Sicherheitsaspekt, der Geschäftsbetrug unter missbräuchlicher Nutzung der Blockchain-Technologie verhindert.

Ethereum Ressourcen