Was sind Stablecoins? Die schlafenden Riesen in der Kryptowelt

- 4 minute read

Kevin van der Linden
Digital Marketeer
Kevin van der Linden

Angetrieben durch den größten Stablecoin Tether haben sich Stablecoins zu einem unbestrittenen Akteur in der Kryptowelt entwickelt. Zentralbanken beginnen zu erkennen, dass Stablecoins die Zukunft sein könnten und investieren daher in die Entwicklung ihres eigenen Stablecoins. In diesem Artikel erfahren Sie, was Stablecoins sind, wie sie funktionieren und warum Banken in ihren eigenen Stablecoin investieren.

what-are-stablecoins

Was sind Stablecoins?

Stablecoins sind digitale Währungen, die darauf abzielen, den Wert von Fiat-Währungen (Dollar und Euro), Mineralien (Gold und Silber) oder anderen Kryptowährungen zu imitieren. Indem sie diese Werte nachahmen, sind diese Stablecoins ein stabiler Faktor in der volatilen Krypto-Landschaft. Bei hoher Volatilität behalten diese Münzen ihren Wert, sodass viele Menschen Stablecoins verwenden, um den Wert ihrer Kryptowährungen zu erhalten.

Aber wie funktionieren Stablecoins konkret? Für eine konkrete Erklärung nehmen wir den gängigsten Stablecoin als Beispiel, nämlich den fiat-backed Stablecoin. Diese Stablecoins sind 1:1 mit einer Fiat-Währung unterlegt. In den meisten Fällen sind Stablecoins durch den US-Dollar gedeckt, können aber auch durch andere Fiat-Währungen gedeckt sein.

Wenn Sie 1.000 US-Dollar in Fiat-Währung gegen einen Stablecoin eintauschen möchten, gibt Ihnen ein zentraler Emittent (oder eine Bank) den Wert von 1.000 US-Dollar in Stablecoin-Tokens. Dieser Emittent lagert Ihre 1.000 Dollar in einem Tresor oder einer Bank als Reserve. Jetzt, da Sie Stablecoin-Token im Wert von 1.000 US-Dollar besitzen, können Sie diese Token frei gegen andere Kryptowährungen oder Stablecoins eintauschen. Wenn Sie Ihre Investition von Kryptowährungen in Fiat-Währungen umwandeln möchten, können Sie Ihren Kryptowährungswert gegen denselben Wert in Fiat-Währung umtauschen.


Bekannte Stablecoins

Aufgrund ihrer Wertstabilität und der Möglichkeit, Ihre Fiat-Währung in Kryptowährung umzuwandeln, ist der Marktanteil dieser Münzen in den letzten Jahren erheblich gestiegen. Um das Wachstum von Stablecoins zu veranschaulichen, nehmen wir als Beispiel. Tether ist derzeit der Stablecoin mit dem meisten Kapital. Zurzeit sind mehr als 60 Milliarden Dollar im Umlauf. Vor vier Jahren lag der Gesamtwert bei weniger als 1 % von 60 Milliarden. Das exponentielle Wachstum von Tether wird in der nachstehenden Abbildung noch besser veranschaulicht.

Neben Tether sind auch andere Stablecoins wie USD Coin (USDC) und Binance USD (BUSD) in den letzten Jahren stark gewachsen. Diese Stablecoins verfügen ebenfalls über ein Kapital von jeweils 39 Milliarden Dollar, der Gesamtwert aller Stablecoins liegt derzeit bei rund 100 Milliarden Dollar.


Tether-Market-Cap

Die Banken vertrauen auf Stablecoin

Die Popularität von Stablecoins und Kryptowährungen an sich ist nicht unbemerkt geblieben. So hat beispielsweise die größte amerikanische Bank, JPMorgan, 2019 ihren eigenen Stablecoin über die Blockchain-Technologie auf den Markt gebracht, den JPM Coin. Dieser Coin ermöglicht es, Business-to-Business-Geldtransfers rund um die Uhr zu erleichtern.

Andere renommierte Banken wie Goldman Sachs und die Bank of America sprechen offen über ihre Investitionen in die Entwicklung ihrer eigenen Stablecoin. Selbst Europa, das sich lange Zeit gegen die Blockchain-Technologie gesträubt hat, kündigte im vergangenen Juli an, ein digitales Euro-Projekt zu starten. Nach Angaben der Europäischen Zentralbank bedeutet dieses Projekt nicht unbedingt, dass der digitale Euro ausgegeben wird. In zwei Jahren wird die Entscheidung fallen, ob der digitale Euro tatsächlich eingeführt wird.

Schlussfolgerung

Stablecoins haben in den letzten Jahren ein exponentielles Wachstum erfahren. Coins wie Tether (USDT), USDC und BUSD gehören zu den 15 wichtigsten Kryptowährungen in Bezug auf die Marktkapitalisierung. Diese zunehmende Beliebtheit und Zuverlässigkeit hat große Banken dazu veranlasst, Stablecoins herauszugeben oder zu entwickeln. Aufgrund des extrem schnellen Wachstums der Blockchain-Technologie, die Stablecoins zugrunde liegt, dürfte es nur eine Frage der Zeit sein, bis die digitale Währung allgemein akzeptiert wird.

Möchten Sie mehr über Tether erfahren?

Lesen Sie alles über Bitcoin auf unserem Tether-Übersichtsseite.