Was ist Shiba Inu (SHIB) und was ist die Prognose für 2022?

- 5 minute read

Mike Hesp
Digital Marketeer
Mike Hesp

Shiba Inu ist eine vieldiskutierte Münze, die im Jahr 2021 viel Aufmerksamkeit erhielt. Wir haben unter anderem gesehen, dass die Münze im Jahr 2021 ein Rekordhoch pro Münze erreichte, um dann wieder um mehr als 60 % an Wert zu verlieren. Man kann also von einer Münze mit großen Höhen und Tiefen sprechen. Was können wir von SHIB im Jahr 2022 erwarten und kann sich die Münze weiter entwickeln?


shiba inu 2022

Was ist ein Shiba Inu?

Shiba Inu (SHIB) ist eine Münze, die dem Namen der japanischen Hunderasse Shiba Inu entspricht. Shiba Inu wird zwar als Münze bezeichnet, ist aber eigentlich eine Wertmarke. Der Unterschied zwischen einem Coin und einem Token besteht darin, dass ein Coin der Blockchain zum Funktionieren verhilft, während ein Token nur auf einer Blockchain erstellt wird, aber keine andere Funktion hat. Sie laufen auf der Blockchain eines anderen Unternehmens und nutzen die Möglichkeiten, die die Blockchain bietet. Shiba Inu wurde auf der Blockchain von Ethereum erstellt. Es handelt sich also eher um eine Shiba-Inu-Marke als um eine Shiba-Inu-Münze.

Shiba Inu wurde im Jahr 2020 von einem anonymen Entwickler namens Ryochi gegründet. Er gründete Shiba Inu als Scherz und Experiment, bei dem die Gemeinschaft die Führung übernimmt. Das bedeutet, dass die Nutzer demokratisch entscheiden können, was mit Shiba Inu geschehen soll. Ryochi platzierte den Token an einer dezentralen Börse (DEX) namens Uniswap und investierte 10 Ethereum in das Handelspaar ETH/SHIB, um Liquidität bereitzustellen. Die Liquidität ermöglicht den gegenseitigen Handel mit dem Handelspaar.

Shiba Inu ist auch als Dogecoin-Killer bekannt und ist dem Dogecoin sehr ähnlich. Wie Shiba Inu begann auch Dogecoin als Scherz, hat sich aber zu einem erfolgreichen, von der Community getragenen Token entwickelt. Dogecoin ist im Gegensatz zu Shiba Inu eine Münze, da sie ihre eigene Blockchain haben. Beide Kryptowährungen sind auch als "Memecoins" bekannt. Ein Memecoin ist eine Münze, die auf einem witzigen Bild, Video oder Gedanken basiert und hauptsächlich auf sozialen Medienkanälen wie Twitter, Instagram, Reddit und Telegram beworben wird. Die Reichweite ist enorm, so dass eine solche Münze schnell von der Gemeinschaft getragen wird.



Was sind die Vorteile von Shiba Inu gegenüber Dogecoin?

Dogecoin ist eine fast identische Kopie der Bitcoin-Blockchain. Das bedeutet auch, dass Dogecoin die Einschränkungen der Bitcoin-Blockchain übernommen hat. Dogecoin ist eine Blockchain, die ausschließlich für den Handel mit Münzen geschaffen wurde. Mit Shiba Inu können Sie jedoch mehr tun, da der Token auf der Ethereum-Blockchain aufgebaut ist. Ein wichtiger Unterschied besteht darin, dass Shiba Inu auch zum Aufsetzen und Abschließen eines Smart Contracts verwendet werden kann. Ein intelligenter Vertrag ist eine Vereinbarung zwischen Parteien. Dies ist ein wichtiger Grund für seinen Status als "Dogecoin-Killer", da man mit Shiba Inu einfach mehr machen kann.

Shiba Inu Satz

Erwartungen an die Shiba-Inu-Münze im Jahr 2022

Shiba Inu hat ein gutes Jahr hinter sich. 2021 war das Jahr, in dem der Preis explodierte und damit hat der Shiba Inu Freund und Feind überrascht. Die erste große Preiserhöhung fand im März 2021 statt, als Elon Musk twitterte, dass er sich einen Shiba Inu als Hund zulegen würde. Dieser Tweet schien sich positiv auf den Preis des Shiba Inu auszuwirken, denn plötzlich stieg der Preis um 300 %. Nach dieser Vergrößerung erhielt der Shiba Inu viel Aufmerksamkeit, wodurch die Gemeinschaft immer größer wurde. Nach dem Höchststand am 28. Oktober 2021 fiel der Wert der Münze um mehr als 60 %. Die Frage, die man sich stellen kann, lautet: Ist der Shiba Inu ein Token, das ausschließlich von der Gemeinschaft abhängig ist?



Shiba Inu hat mehrere Produkte veröffentlicht, seit er ein ernst zu nehmendes Token geworden ist und die Top 20 bei CoinMarketCap erreicht hat. CoinMarketCap ist eine Website, die alle Daten von Kryptowährungen wie die Marktkapitalisierung, den Wert und die Anzahl der verfügbaren Münzen aufzeichnet. Shiba Inu veröffentlichte im Jahr 2021 ein Whitepaper mit dem Titel "Woofpaper" und startete Shibaswap im Juli 2021. Shibaswap ist eine dezentralisierte Börse (DEX), an der Sie SHIB-Token kaufen und handeln, passives Einkommen generieren und mit NFTs handeln können. Die Entwickler sind also ständig dabei, Shiba Inu zu erneuern und zu verbessern. Das gibt Hoffnung für die Zukunft und zeigt, dass Shiba Inu mehr ist als ein Memecoin und einen ernsthaften Ansatz verdient.

Für das Jahr 2022 sind keine größeren Updates geplant, aber bis 2022 wird Shiba Inu monatlich SHIB-Token verbrennen. Das Brennen von Token wird auch als "Token-Brennen" bezeichnet und ist ein Prozess, bei dem die Entwickler SHIB-Token an eine tote Brieftasche senden. Eine tote Brieftasche ist eine Brieftaschenadresse, die nicht genutzt wird, wodurch der Token aus dem Verkehr gezogen wird. Ein Grund für das Verbrennen von Token kann die Senkung der Transaktionskosten sein. Ein weiterer Grund, warum Kryptowährungen Token verbrennen, kann die Schaffung von Knappheit sein. Oft wirkt sich das Verbrennen von Token positiv auf den Preis aus, weil das Angebot geringer wird, während die Nachfrage gleich bleibt. Durch das Verbrennen von SHIB-Münzen versucht Shiba Inu, Knappheit zu schaffen. Sie hoffen, dass der Preis in Zukunft steigen wird.

Schlussfolgerung

Shiba Inu ist ein Token, der als Scherz gegründet wurde, sich aber bis 2021 zu einem ernsthaften Akteur auf dem Kryptomarkt entwickelt hat. Wie hoch die Preiserwartung für Shiba Inu im Jahr 2022 sein wird, ist schwer zu sagen. In der Vergangenheit ist der Kurs vor allem aufgrund von Äußerungen von Elon Musk gestiegen, die dem Token viel Publicity verschafften. Dennoch waren die Entwickler von Shiba Inu nicht untätig und haben im Jahr 2021 mehrere Produkte auf den Markt gebracht. Für 2022 sind nur wenige neue Entwicklungen geplant und die Entwickler sind hauptsächlich mit dem Verbrennen von SHIB-Token beschäftigt. Shiba Inu hofft, dass die Verbrennung von Token im Jahr 2022 zu einem Preisanstieg führen wird.